Den Sommer genießen mit ätherischen Ölen und Strömen

Sommer, Sonne, Strand und mehr – so stellen wir uns die Sommermonate vor.

Sommer ohne Gelsen, Sonnenbrand und Reiseübelkeit

Was aber, wenn das „Mehr“ die lästigen Gelsen sind, die den lauen Sommerabend ruinieren? Wenn das „Mehr“ der Sonnenbrand ist, der uns nicht schlafen lässt? Wenn das „Mehr“ die Reiseübelkeit während der Reise ist? Ganz viele Kleinigkeiten können uns die Stimmung vermiesen – doch dafür gibt es duftende und berührende Abhilfe.

Schauen wir uns das Gelsen-Problem mal genauer an.

Damit uns die Viecher nicht von oben bis unten zernageln, mache ich ganz gerne einen Körperspray. Dazu braucht man nicht viel und er ist im Handumdrehen fertig.

Du brauchst eine Flasche mit 100ml inklusive Sprayaufsatz und darin mischt du

Das ganze füllst du nun auf mit ungefähr 10ml Alkohol (Wodka oder Korn) und den Rest mit Lavendelhydrolat. Etikett drauf, damit du immer weißt, was im Fläschchen enthalten ist und schon bist du fertig.

Der Spray ist auch für Kinder geeignet.

lästige Gelsen
Gelsen können ganz schön lästig sein, nicht nur wenn man darauf allergisch reagiert, so wie ich….

Wenn du nicht selber mischen möchtest, gibt es von Feeling den Plagegeister adé Körperspray, den Insektenfrei Raum- und Körperspray, die Duftmischung Insektenschutz oder das Set Summ Brumm ade

Sollte sich noch eine Gelse durchschummeln können, dann gibt’s Abhilfe gegen den Juckreiz und zwar mit Hilfe eines Roll-ons. (Ich liebe Roll-ons, weil sie so praktisch sind – sie passen in jede Handtasche und auch kleine Kids können sie leicht benutzen, ohne alles rundherum vollzuschmieren 😉 )

In diesem Fall mischt du einfach 20 Tropfen Lavendel fein mit 10ml Jojobaöl im Rollon und schon hast du einen tollen Begleiter, wenn es juckt. Alternativ kannst du auch einfach Lavendelhydrolat aufsprühen.

Auch aus dem Strömen möchte ich dir noch einen Tipp mitgeben. Strömen ist eine alte Heilkunst basierend auf der TCM (Traditionelle chinesische Medizin) und du brauchst dazu nichts weiter als deine Hände.

Im Falle eines Gelsenstiches legst du deine linke Hand auf den Gelsenstich und deine rechte auf deine linke Hand. Halte so den Stich ganz ohne Druck für mindestens 2 Minuten. Meine Ausbilderin nennt diesen Griff die „Strömpinzette“ und er hat uns schon oft große Erleichterung gebracht.

Die lauen Sommerabende haben wir nun gerettet, aber was kannst du tun, wenn dich die Sonne zu lange geküsst hast und du dir einen Sonnenbrand eingefangen hast?

Dann braucht deine Haut unbedingt beruhigende Pflege.

Dazu nehme ich gern 50ml Kokosöl (das kühlt so schön) und vermische es mit 20 Tropfen ätherischem Lavendelöl. Ab damit auf die sonnenstrapazierte Haut.

Als Tipp zwischendurch – stell dein Kokosöl im Sommer in den Kühlschrank, denn es wird flüssig ab einer Raumtemperatur von 24-26°C.

Sommer, Sonne, Strand und mehr

Lavendelhydrolat kannst du dann auch zwischendurch immer sprühen, denn es fettet nicht und du hast dann keine Flecken auf deiner Kleidung.

Auch hier gibt es für alle, die nicht selber mischen wollen fertige Produkte von Feeling: das After sun Körper- & Massageöl, die After sun Lotion mit Sanddorn und das After sun Duschgel mit Sanddorn oder das Après Sun | Pflegeset

Aus dem Strömen kann ich dir auch wieder einen Griff weitergeben. Du brauchst einfach nur deine beiden Waden gleichzeitig halten – auch wieder für mindestens 2 Minuten. Am besten lässt man sich von seinem Partner die Waden halten und entspannt dabei noch ein wenig 😉 )

Unser drittes Thema ist nun die Reiseübelkeit.

Egal ob es dich selber oder deine Kids betrifft – Autofahren macht so einfach keinen Spaß!

Mein Tipp in diesem Fall sind Riechstifte – beduftet mit Zitrone, Ingwer oder Pfefferminze. Du kannst natürlich auch gern eine Kombination daraus machen. Beachte aber, dass Pfefferminze erst für Kinder ab 6 Jahren geeignet ist, denn Pfefferminze kann bei kleineren Kindern einen Glottiskrampf, auch Stimmritzenkrampf genannt auslösen, der zum Ersticken führen kann.

Ich bedufte meine Riechstifte normalerweise mit insgesamt 4-6 Tropfen ätherischem Öl. Wie du die einzelnen Düfte dann aufteilst, hängt von deinen Duftvorlieben ab.

Ich hoffe nun, du kannst deinen Sommerurlaub in vollen Zügen genießen. Wenn du noch offene Fragen hast, melde dich einfach per Mail bei mir.

*Die Links in diesem Beitrag sind Empfehlungen – du kannst natürlich jedes qualitativ hochwertiges Öl verwenden. Beim Kauf über die Links bekomme ich eine kleine Provision, die mir hilft, diesen Blog zu betreiben. Für dich bleibt der Preis derselbe.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin Nicole...

… und ich helfe dir raus aus der „Mama-Stress-Routine“ hin zu der Power-Mama, die du schon immer sein wolltest.

So kann ich dir helfen

Einzelbegleitung

Ich zeige dir von Herzen gern die Abkürzungen auf deinem Weg in deine volle Power, deine Kraft und deine Stärke.

Gruppenbegleitung

Schau dir deine Themen gemeinsam mit anderen an und erkenne, dass du nicht alleine bist, mit deinem Problem.